Der Hintergrund dieses Seminars bildet das Wissen der Naturvölker über Menschsein und Verbundenheit mit der Natur. Es ist nicht nur ein Wissen das sich auf den Intellekt beschränkt, sondern vielmehr ein Da-Sein mit Körper und Geist und ein Lernen, das über Erfahren stattfindet.

In vielen indigenen Kulturen gehört die respektvolle Jagd noch zum Lebensalltag. Eingebunden in den natürlichen Rhythmus von Leben und Sterben, von Geben und Nehmen, hatte das Jagen zugleich etwas Normales wie auch zutiefst Heiliges.

Wir knüpfen an am Jäger-Sein dieser Kulturen und an der Geisteshaltung von Dankbarkeit und Verbundenheit zu den Wesen, die ihr Leben geben, damit wir leben können.

Jagd ist eines der ältesten Handwerke der Menschheit, um uns und unsere Familien mit Nahrung, Kleidung, Werkzeugen und Gebrauchsgegenständen zu versorgen. In den Wäldern des Barons von Freyberg werden wir Jäger auf der Jagd begleiten können und anschließend lernen, erlegte Tiere fachgerecht und vollständig  zu verwerten.

Das Wildfleisch wird unseren Speiseplan an diesem Wochenende vielfältig bereichern und die Felle werden so abgezogen, dass sie für natürliches Gerben verwendet werden können. Am Feuer, das uns durch die Tage begleitet, werden wir unser Essen zubereiten und am Abend unsere Geschichten mit einander teilen, um das Erlebte bewusst zu verarbeiten und in unser Sein zu integrieren.

Den größten Teil der Zeit aber werden wir mit Naturverbindung verbringen. Ein wieder Da – Sein im Wald. Wir werden uns vertraut machen mit den Zeichen und Spuren des Landes und seiner pflanzlichen und tierischen Einwohner.

Wir werden uns dabei des Geflechtes und der Vernetzungen und Verbindungen aller Lebewesen wieder gewahr werden und uns dabei selbst wieder als Teil der Schöpfung begreifen.

Datum

15.10. - 18.10.20

Ort

D 85305 Jetzendorf

Seminargebühr

Euro 250,00 zuzüglich ÜVP Euro 80

Leitung

Thomas Wenger, im Team seit 2004
Dipl. Ing. Forstwirtschaft, Bankkaufmann, Gebirgsjäger längere Aufenthalte und Praktika im Ausland u.a. in den USA, Kanada und Südamerika, mehrere Jahre Leiter einer privaten Forstverwaltung, verheiratet, 7 Kinder, zertifizierter Wildnispädagoge (einjahrige Ausbildung bei Wildniswissen), Lehrgang Wildnispädagogik Österreich, Camps und Trainings für Firmen und Organisationen, Hüter unseres Wald Camps in Bayern

Mentor bei: Lehrgang Wildnispädagogik Österreich, Jagd und Sein

In den Medien: Fährtenlesen, Der Waldstratege, Gespür fürs Leben

Markus Hirschmann, im Team seit 2008
Vater von 3 Jungs, entdeckte schon als Kind mit seinem Vater die Liebe zum Wald und Wild, Jäger, Werkzeugmacher, Dipl. Ing. Forstwirtschaft, Naturpädagoge, Naturtherapeut (Exist), zertifizierter Wildnispädagoge (einjahrige Ausbildung bei Wildniswissen) und initiatischer Prozessbegleiter (Eschwege Institut), längere Aufenthalte in Südamerika und Asien, mehrere Jahre als Entwicklungshelfer in Westafrika, Ansprechpartner für multikulturelle Projekte, Globales Lernen und Jagd

Mentor bei: Jagd und Sein

Anmeldung