Die ursprüngliche Verwendung von Sprache

Diese Woche ist eine Reise, die uns auf kraftvolle Art und Weise mit uns, unserer Umwelt und unseren Mitmenschen verbindet. Wir erfahren, dass wir als Individuum sowie als Gruppe, Teil eines großen Organismus sind. In diesem Körper hat jeder seine ganz persönliche Rolle. So wie das Herz und die Lunge verschiedene Aufgaben haben und gleichzeitig, zusammen zum Wohlbefinden und Gedeihen des Organismus beitragen, so lernen wir wie ein Körper, in einem größeren Organismus zusammen zu arbeiten.

Dafür betrachten, reinigen und stärken wir unsere Beziehungslinien. Sprache ist ursprünglich ein tolles Hilfsmittel dafür gewesen und wir lernen sie wieder dem entsprechend zu verwenden. Wir erfahren Wahrhaftigkeit als einen notwendigen Schritt in diesem Prozess. Durch unsere Ehrlichkeit nach außen entsteht ein Spiegel nach Innen und so begeben wir uns auf einen Weg, an dessen Ende wir einer kraftvollen, in sich ruhenden Person begegnen - uns selbst.

Zusammen schaffen wir ein Gruppenbewusstsein, in dem jede Stimme ihre Wahrheit haben darf und erfahren was für ein harmonischer Zustand möglich ist, wenn alle Stimmen eines Kreises geehrt werden. Wenn so die “Stimme des Kreises” entsteht, liegt häufig ein Gefühl von Weisheit und echtem Frieden in der Luft.

Als Bindeglied zwischen unseren Vorfahren und denen, die nach uns kommen erkennen wir, wie Teile unseres kulturellen Erbes unser Verhalten lenken. Wir lernen Werkzeuge kennen die uns helfen, übernommene, ungesunde Verhaltensmuster durch gesunde Routinen zu ersetzen, und  unsere Beziehungslinien dauerhaft sauber zu  halten. Es geht darum ein kraftvolles, gesundes Erbe an die kommenden Generationen weiterzugeben. Verschiedene Übungen werden uns helfen, wieder ein hohes Maß an Empathie zu empfinden, für alles was ist.

Dies ist eine intensive Reise zum Fundament von Naturmentoring.

Themen sind u.a.:

Wahrhaftigkeit und wahrnehmen, reinigen und etablieren von Beziehungslinien, die Quellen von Truthspeaking, Archetypische Intelligenz, Core & Reactive Emotions, der Tanz mit Trauer, die Magie der „Guten Worte“ und „Deine Wahrheit sprechen“, Shadowing, die Friedensstifterprinzipien ...

Datum

19.08. - 25.08.19

Ort

D 63599 Lützel

Beginn: mit dem gemeinsamen Abendessen gegen 18:00 Uhr
Ende: nach dem Mittagessen gegen 15:00 Uhr

Seminargebühr

Euro 375,00 plus ÜVP 140

Leitung

Joscha Grolms im Team seit 2004
lebte im Rahmen seiner Ausbildung immer wieder für Zeiträume von einem Monat bis zu einem ganzen Jahr in der Wildnis von Afrika und Nordamerika, aktiver Jagdscheininhaber, zertifizierter Field Guide, Südafrika und zertifizierter Wilderness Guide, USA, geprüfter Fährtenleser und Evaluierer für Cybertracker International (Track & Sign Level Specialist).

Mentor bei: Lehrgang Wildnispädagogik I – III, Lehrgang Fährtenlesen, Fährtenlesen Basis, Art of Truthspeaking, Wildniswissen Basis, Jugend Scout Camp, Schulklassen.

Verantwortungsbereich: Leitung und Organsisation des Lehrgangs Fährtenlesen, Co-Leitung und Organisation des Lehrganges Wildnispädagogik II, Ausarbeitung, Planung und Leitung von Projekten für Schulen und Organisationen.

In den Medien: Klassenzimmer Natur, Jenseits von Nachhaltigkeit

Anmeldung